400 Jahre Stadtkirche Bückeburg 2015

Die Stadt gibt einen aus

Bürgermahl: Überwältigende Resonanz von Stadtkirche bis Marktplatz

Bückeburg. „Sie dürfen überall Platz nehmen“, hat Dr. Wieland Kastning den Gästen des Bürgermahls erläutert. Die Besucher müssten eigentlich nur „Guten Tag“ sagen, um in den Genuss des erstmals in der Ex-Residenz organisierten Verköstigungsvergnügens zu gelangen.

Mit dem zwischen Stadtkirche und Marktplatz eingerichteten Mahl solle die Zusammengehörigkeit von Stadt und Kirche aufgezeigt werden, legte der Vertreter der Stadtkirchengemeinde dar. Oder kurz und griffig: „Die Stadt gibt einen aus.“

Ein solches Zusammenkommen im öffentlichen Raum, dieses Tische-Teilen und Verschenken habe es in dieser Form bislang noch nicht gegeben.

Rund 60 Vereine, Verbände, Kirchen, Religionsgemeinschaften und öffentliche Einrichtungen übernahmen an etwa 160 Tischen die Verantwortung für die Bewirtung der in kaum überschaubarer Zahl erschienenen Gäste. Ebenso kaum überschaubar war die Vielfalt der offerierten Köstlichkeiten. „Außer Schampus und Hummer findet sich praktisch alles, was die Herzen Hungriger und Durstiger erfreut“, meinte Kastning. „Wunderbar, beeindruckend, überwältigend“, meinten die Besucher.

Von Herbert Busch